Weihnachtskarten selber machen: Handlettering #Weihnachtsgeschenkideen

Hallo Ihr Lieben ✨

Es ist zwar erst Mitte November aber Weihnachten rückt immer näher! Und ich glaube jeder kennt das Problem: Plötzlich steht der 24. vor der Tür und einem fehlen noch die meisten Geschenke…. Also am besten früh genug anfangen 🙂

Heute zeige ich Euch, wie Ihr ganz einfach schöne Weihnachtskarten selber machen könnt. Diese eignen sich natürlich auch super als Last Minute Weihnachtsgeschenk falls es dann Ende Dezember doch knapp werden sollte 😄


Weihnachtskarten selber machen: Das brauchst Du

  • Pappe oder weiße (leere) Karten zB. von Galeria Kaufhof
  • Stifte bzw Fineliner zB. von Pilot*
  • Goldene Sterne zB. von Rossmann
  • Kleber
  • Schere

Handlettering: So gestaltest du Weihnachtskarte

SCHRITT 1: Zuerst musst Du Dir überlegen, für wen Die Karte sein soll und was Du genau darauf schreiben möchtest. Natürlich kannst Du wie ich, einfach unpersönliche Weihnachtssprüche drauf schreiben oder diese als Vorlage nehmen. Zahlreiche Inspirationen zu Sprüchen findest Du auch auf Pinterest. Generell finde ich es aber schöner die Karten für den Empfänger anzupassen. Möchtest Du zB. einen Gutschein für Deine Oma basteln, schreibe es auch drauf, oder den Namen Deiner Tante etc. Das tolle ist: Du gestaltest die Karte selber und niemand macht Dir Vorschriften oder Vorgaben an die Du Dich halten musst! Also sei kreativ und gestalte Deine selbstgemachte Weihnachtskarte so wie sie dir gefällt.

SCHRITT 2: Hast Du Dir einen Spruch überlegt, muss eine Karte her. Entweder kaufst Du dafür fertige leere oder aber du schneidest Dir eine aus Pappe aus. Zur Vorlage für die Größe kannst Du ganz einfach eine alte nehmen, die Dir mal geschenkt wurden ist, oder aber Du entscheidest Dich für ein individuelles Design.


Tipp: Du kannst die Karte auch in Tannenbaum, oder Kerzenform machen


SCHRITT 3: Jetzt geht’s ans Gestalten! Wenn Du schon Übung im Handlettering hast, ist das sicherlich kein Problem für Dich & Du kannst direkt mit den richtigen Stiften loslegen. Ich persönlich komme am besten mit dem Lettering Fineliner von Pilot* klar (Medium und schwarz). Die Spitze ist super vorgeformt und er schmiert nicht, sondern trocknet sofort. Wenn Du noch ganz am Anfang stehst, schreibe am besten erstmal auf einem normalen Block Deinen gewählten Text vor. Ganz oft in verschiedenen Schreibweisen, bist Du es drin hast und mit der richtigen Karte los legen kannst.

<<
ier hast Du ein paar ganz einfache Schriften die Du am besten einfach zuerst nachzeichnest.

SCHRITT 4: Ist der Text fertig, hast Du noch einige Möglichkeiten die Karte zu verschönern. Du könntest zB. wie ich ein Geweih malen oder ähnliche einfache und weihnachtliche Sachen. Oft reichen schon Sterne um das ganze zu etwas Besonderem zu machen.

<<
ier hast Du noch ein paar ganz einfache Ideen.


Fertig ist Deine selbstgemachte Weihnachtskarte!


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ✨ Ich hoffe Dir gefällt Dein Karte genauso gut, wie mir meine. Solltest Du Hilfe brauchen, kannst Du mir jederzeit bei Instagram @about.alessa schreiben.

<<
o sehen meine selbstgemachte Weihnachtskarten aus. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine schöne Adventszeit & viel Spaß beim Weihnachtskarten selber basteln ♥️

XOXO, Eure Alessa


*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit PILOT entstanden und beinhaltet Werbung.


Platform Fashion Düsseldorf Tag 1 | + Fotografie Tipps *sponsored by ASUS

Hi everyone 👋🏻

Wie Ihr sicherlich in meiner Instagramstory bereits mitbekommen habt, durfte ich letztes Wochenende in Düsseldorf die Platform Fashion besuchen. Mit dabei war die gesamte Zeit mein neues Asus ZenFone Zoom S, mit dem ich alles für Euch dokumentieren konnte. Was ich alles erlebt habe, erfahrt Ihr jetzt:

Samstag, 22.Juli.2017

Der erste Tag begann mittags, auf der Königsallee in Düsseldorf. Gemeinsam mit Kristof und dem Team von Styleranking & Asus Germany machten wir eine kleine Fototour quer durch Düsseldorf. Auf dem ASUS ZenFone Zoom S Photowalk wurden die schönsten Foto Hotspots gezeigt und auch direkt erklärt, auf was man beim fotografieren achten sollte.

Das wichtigste kurz für Euch zusammengefasst:

  • Das richtige Licht ist das A & O. Man sollte sich den Punkt suchen, wo die Sonne am hellsten ist, allerdings nicht direkt auf einen scheint, um Schatten im Gesicht zu vermeiden.
  • Verschiedene Perspektiven können Bildausschnitte interessanter erscheinen lassen : Also versucht es ruhig mal aus der Vogel oder Froschperspektive
  • Auch der Ausschnitt spielt eine Rolle, versucht möglichst dort zu cutten, wo eine Person am dünnsten ist

ASUS ZenFone Zoom S

Am Apollo Varieté vorbei ging es dann zum Rhein, wo wir die Zoom Funktion des Handys unter die Lupe nahmen. Asus wirbt mit einem dualen Kamerasystem mit 2,3 X optischem und & 12 X Digitalem Zoom & tatsächlich sahen die Fotos die wir von der Kirmes auf der anderen (Oberkassler) Rheinseite schossen, gestochen scharf aus.

Weiter ging es in den Medienhafen wo wir unsere Outfits an den Ghery Bauten fotografiert haben:

Rock: Zara // Schuhe: Puma* // Bluse: Pull&Bear
Dieses Foto ist mit dem ZenFone entstanden.

Meine Lieblingsfunktion des Handys ist jedoch, dass es einen Modus gibt, wo man mit Tiefenschärfe fotografieren kann. Die Fotos sehen dann wirklich so aus, als seien sie mit einer Spiegelreflexkamera aufgenommen wurden und man kann auch noch selber einstellen, wie stark verschwommen der Hintergrund sein soll.

Am Hyatt angekommen warteten schon Shuttles von Lexus auf uns und wir wurden bequem ins Areal Böhler gefahren.

Dort schauten wir uns die erste Lexus Fashion 3D Show am. Verschiedene Designer präsentierten dort Ihre teils extravagante, teils doch sehr tragbare Mode, die komplett aus einem 3D Drucker stammt. Irgendwie faszinierend, identifizieren konnte ich mich allerdings leider nicht so richtig mit der Mode.

Nach einer kurzen & sehr leckeren Pause bei Richie & Rose Burger No 1 ging es dann erneut ins Areal Böhler, zur Unique Show. Und während mein IPhone schon längst am schlappmachen war, hatte das Asus ZenFone noch weit über 50% Akku. Meiner Meinung nach, eine der besten Funktionen des Smartphones, denn es gibt ja bekanntlich nichts nervigeres, als diese Handyakkus die alle paar Stunden neu aufgeladen werden müssen… Die Unique Show war dann definitiv noch ein Highlight. Ein Abendkleid war schöner als das andere und es lief wunderbare Musik. Es war definitiv nicht leicht mich auf zwei Favoriten zu beschränken, denn jedes Kleid war einzigartig!

Kim Hnizdo für Unique *aufgenommen mit dem Asus ZenFone Zoom S

Rebecca Mir für Unique *aufgenommen mit dem Asus ZenFone Zoom S

Insgesamt war es einfach ein sehr schöner Abend. Ein zweiter Teil zum Sonntag wo ich ebenfalls die Platform Fashion besucht habe, wird zeitnah für Euch online gehen – Ich verrate nur so viel, an dem Tag haben wir ganze 4 Shows besucht – es gibt also echt was zu berichten 🙈

In diesem Sinne bis zum nächsten mal 💓
XOXO, Alessa

Top Restaurants in Düsseldorf 🍕🍔🍟🍝🌮🍜🍣🍩🍫

Hallo Ihr Lieben!

Wie der Titel schon verrät, möchte ich Euch heute meine lieblings Restaurants in Düsseldorf vorstellen! Da es mir unheimlich schwer fiel, zu entscheiden, welches denn nun das beste ist, habe ich beschlossen Euch eine generelle Empfehlung zu geben und die einzelnen Restaurants nicht zu plazieren. Ich werde zu jedem ein paar Worte schreiben & auch auf die Preise sowie Besonderheiten eingehen, Also los geht’s:

  • Zuerst möchte ich Euch meinen liebsten Bürgerladen vorstellen: Grindhous (Düsseldorf, Pempelfort) Das Grindhous ist (neben Bob & Marys 👉🏻 auch eine gute Alternative) mit der einzige Bürgerladen, wo der Patty wirklich frisch und lecker schmeckt. Sogar so gut, dass man Ihn auch ohne Brötchen & Salat essen könnte. Zudem ist das Grindhouse für seine verschiedenen hausgemachten Mayonnaisen bekannt. Neben Trüffel & Senf-Mayo könnt Ihr Sorten wie Mango & Avocado probieren. Ein weiteres Highlight sind die leckeren Milchshakes die Ihr zu Eurem Essen bestellen könnt. Mein Favorit ist der MilkyWay Shake – Einfach lecker. Preislich ist der Bürgerladen etwas teurer als BeefBrothers und co, aber es lohnt sich, dafür bekommt Ihr auch was besseres !


Cheeseburger, Fries & Trüffel-Mayo

  • Ihr liebt Mexiakanisches Essen genauso sehr wie ich? Dann kann ich Euch nur Chidonkey (Düsseldorf, Medienhafen) empfehlen! Bei Chidonkey könnt Ihr diverse Burritos und Taccos genießen zu fairen Preisen! Mich persönlich verschlägt es allerdings immer für die gegrillten Avocodos, gefühlt mit Tomaten, dorthin. (Für gerade mal 4€!) Außerdem bekommt Ihr dort die besten Churros in Düsseldorf. Nur leider hat der Laden ständig keine Schockosoße vorrätig, zum Glück schmecken sie aber auch mit Vanillesoße. Exotisch wirds bei den Getränken, Ihr könnt beispielsweise einen Milchreisshake trinken. Nicht jedermanns Sache, aber probieren geht ja bekanntlich über studieren 🙂 Die Location ist zu dem auch Top, die Inneneinrichtung ist sehr modern & auch draußen könnt Ihr mit perfektem Blick auf die Ghery Bauten essen. Preislich kann man auch nichts sagen, einfach ein super Restaurant!


Gegrillte Avocado, Churros & der Milchreisshake

  • Für alle Sushi Liebhaber besucht mal das Okinii ! (Medienharfen & Hbf) Es bietet Euch eine riesen Auswahl an Sushi und anderen Kleinigkeiten, wie gegrillten Nudeln, Suppen, Spieße & co und das alles bekommt Ihr zum All you can eat Preis. Hier würde ich jedem allerdings empfehlen Vormittags zu kommen. Zwar ist das Lunch Angebot nicht ganz so groß wie das Dinner, allerdings liegen preislich Welten dazwischen. Während man Mittags nur 13,90€ zahlt, kostet nahezu das selbe Abends gleich 29,90€, eine der wenigen Ausnahmen auf die Ihr Mittags verzichten müsst sind Bsp. Garnelen, aber die lässt man für diesen Preis doch gerne weg, oder? Bestellt wird übrigens mit einem IPad und alle 15 Minuten kann man eine neue Runde bestellen (Mittags p.p. 8 Items). Aber Vorsicht! Der dessen Augen größer sind als der Margen, muss 1€ je übergelassener Speise zahlen. Klingt fair oder? Dann schaut doch mal vorbei 🙂


Diverses Sushi, gegrillter Lachs & gegrilltes Gemüse.

  • Nun kommen wir mal zu einem 0815 Restaurant. Ich persönlich bin gar kein Fan vom Vapiano, weder vom Essen noch vom Sytsem. Generell ist wie ich finde, in Düsseldorf schwer gut Italienisch essen zu gehen, aber vielleicht bin ich auch einfach zu verwöhnt. Wenn ich trotzdem mal Lust auf Italienisch oder es besonder günstig sein soll, gehe ich am liebsten zu Busta Pasta. (Düsseldorfer Innenstadt) Basta Pasta überzeugt einfach doch schnelles Kochen und ist preislich unschlagbar. Für alle die Vapiano nicht mögen, die perfekte Alternative! Außerdem bekommt Ihr dort günstige Cocktails to go, perfekt also um einen Freitag oder Samstag Abend zu starten!


Rocula Pizza & Rocula Pasta

  • Als letztes möchte ich Euch noch meinen Lieblings Chinesen vorstellen: Der böse Chinese. (Düsseldorf, Medienhafen & Flingern) Preislich ist er schon ziemlich teuer, gerade im Vergleich zu den letzten Restaurants, aber auch hier kann ich sagen, dass es sich wirklich lohnt. Die Gerichte sind alle total frisch, das Gemüse knackig, die Nudeln selber gemacht und die Soßen ohne jegliche Geschmacksverstärker! Aber dafür gehen die Gerichte ab 16€ erst los (für ein einfaches Gericht ohne Fleisch und ohne Vor oder Nachspeise) was ich als Studentin schon ziemlich teuer finde. Die Getränke sind auch alles andere als günstig, aber wenn man mal bereit ist mehr zu investieren, kann ich diesen Laden nur jedem empfehlen.


Das Lieblingsessen des Kaisers Tun Anh


Das waren meine Liebsten Restaurants, hättet Ihr mal Lust auf exotischere Restaurants wie das ChaCha (Thai Street Kitchen) der Spicy (Indisch) Oder meine Lieblings Cafés?

XOXO, Alessa