Weihnachtskarten selber machen: Handlettering #Weihnachtsgeschenkideen

Hallo Ihr Lieben ✨

Es ist zwar erst Mitte November aber Weihnachten rückt immer näher! Und ich glaube jeder kennt das Problem: Plötzlich steht der 24. vor der Tür und einem fehlen noch die meisten Geschenke…. Also am besten früh genug anfangen 🙂

Heute zeige ich Euch, wie Ihr ganz einfach schöne Weihnachtskarten selber machen könnt. Diese eignen sich natürlich auch super als Last Minute Weihnachtsgeschenk falls es dann Ende Dezember doch knapp werden sollte 😄


Weihnachtskarten selber machen: Das brauchst Du

  • Pappe oder weiße (leere) Karten zB. von Galeria Kaufhof
  • Stifte bzw Fineliner zB. von Pilot*
  • Goldene Sterne zB. von Rossmann
  • Kleber
  • Schere

Handlettering: So gestaltest du Weihnachtskarte

SCHRITT 1: Zuerst musst Du Dir überlegen, für wen Die Karte sein soll und was Du genau darauf schreiben möchtest. Natürlich kannst Du wie ich, einfach unpersönliche Weihnachtssprüche drauf schreiben oder diese als Vorlage nehmen. Zahlreiche Inspirationen zu Sprüchen findest Du auch auf Pinterest. Generell finde ich es aber schöner die Karten für den Empfänger anzupassen. Möchtest Du zB. einen Gutschein für Deine Oma basteln, schreibe es auch drauf, oder den Namen Deiner Tante etc. Das tolle ist: Du gestaltest die Karte selber und niemand macht Dir Vorschriften oder Vorgaben an die Du Dich halten musst! Also sei kreativ und gestalte Deine selbstgemachte Weihnachtskarte so wie sie dir gefällt.

SCHRITT 2: Hast Du Dir einen Spruch überlegt, muss eine Karte her. Entweder kaufst Du dafür fertige leere oder aber du schneidest Dir eine aus Pappe aus. Zur Vorlage für die Größe kannst Du ganz einfach eine alte nehmen, die Dir mal geschenkt wurden ist, oder aber Du entscheidest Dich für ein individuelles Design.


Tipp: Du kannst die Karte auch in Tannenbaum, oder Kerzenform machen


SCHRITT 3: Jetzt geht’s ans Gestalten! Wenn Du schon Übung im Handlettering hast, ist das sicherlich kein Problem für Dich & Du kannst direkt mit den richtigen Stiften loslegen. Ich persönlich komme am besten mit dem Lettering Fineliner von Pilot* klar (Medium und schwarz). Die Spitze ist super vorgeformt und er schmiert nicht, sondern trocknet sofort. Wenn Du noch ganz am Anfang stehst, schreibe am besten erstmal auf einem normalen Block Deinen gewählten Text vor. Ganz oft in verschiedenen Schreibweisen, bist Du es drin hast und mit der richtigen Karte los legen kannst.

<<<<<<<<<<<<
in paar ganz einfache Schriften die Du am besten einfach zuerst nachzeichnest.

SCHRITT 4: Ist der Text fertig, hast Du noch einige Möglichkeiten die Karte zu verschönern. Du könntest zB. wie ich ein Geweih malen oder ähnliche einfache und weihnachtliche Sachen. Oft reichen schon Sterne um das ganze zu etwas Besonderem zu machen.

<<<<<<<<<<<<
och ein paar ganz einfache Ideen.


Fertig ist Deine selbstgemachte Weihnachtskarte!


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ✨ Ich hoffe Dir gefällt Dein Karte genauso gut, wie mir meine. Solltest Du Hilfe brauchen, kannst Du mir jederzeit bei Instagram @about.alessa schreiben.

<<<<<<<<<<<<
e selbstgemachte Weihnachtskarten aus. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine schöne Adventszeit & viel Spaß beim Weihnachtskarten selber basteln ♥️

XOXO, Eure Alessa


*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit PILOT entstanden und beinhaltet Werbung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s